, Keist Toni

Bänkli-Plauschturnier in Schlieren am 23.10.2021

Der STV Schlieren führte trotz der Coronasituation ihr traditionelles Hallenturnier mit Covid-Zertifikat durch. Ein ganzes Wochenende lang könnte man im Unterrohr Faustballspiele auf hohem Niveau wie auch im Plausch Modus bestaunen. 

Für das Bänkli-Plauschturnier haben sich zwei Teams aus Dietikon angemeldet. Das Team «Enchanté» mit Michèle und Adi und das Team Paperlapap mit Burki und Toni. Im ersten Spiel mussten die zwei Teams gegeneinander antreten und es war ein hart umkämpftes Spiel, das ganz knapp von Paperlapap, dank dem bessern Ballverhältnis, gewonnen wurde. Da der Spielplan sehr straff aufgestellt war, konnten sich die Teams nicht gegenseitig anfeuern und man nutzte die spärliche Zeit, um sich zu erholen oder mit einem kurzen Schwatzt die Freundschaften zu pflegen. Dem Team «Paparlapap» lief es recht gut und es wurde besonders von einem Team stark gefordert. Dieses Spiel konnte ausgeglichener nicht sein. Beide Teams haben je einen Satz mit 13:9 gewonnen. Bei den anderen Spielen hatte sich die Routine der beiden Ü50 Spieler voll und ganz ausgewirkt, obwohl es manchmal schon sehr knapp wurde. Auch dem Team «Echandé» lief es recht gut, konnten sie doch ihre Spiele allesamt spannend gestalten und gewannen die meisten. Für Adi war es das erste Bänkliturnier und ich glaube, es hat in gepackt. Die beiden waren auch ein gutes Team. In der Endabrechnung reihten sich «Echanté» auf dem guten 3. Rang und die «Paparalpap’s» konnten mit drei Plusbälle mehr als der zweit platzierte den 1. Rang bejubeln. Zufrieden aber doch etwas müde, konnten die beiden Teams genüsslich ein Bier trinken und waren sich einig, nächstes Jahr wieder teilzunehmen. 

Es spielten: Michèle Keist, Adi Bigler, Patrick «Burki» Burkahalter und Toni Keist 

Mit Faustergruss 

Toni