, Keist Toni

Feldturnier in Birr am 09.04.2022

Das erste geplante Turnier im Freien in diesem Jahr sollte in Birr stattfinden. Sollte. Da Petrus die Natur mit Wasser beglücken wollte, und dies auch tat, war der Platz nicht bespielbar. Doch die Organisatoren fanden eine Lösung in dem sie das Turnier in ein Hallenturnier umwandelten. Also nichts mit braunen Beinen und verdreckte Leibchen, sondern verrissene Hosen und Schürfungen an den Knien. Die 6 Fauster und Fausterinnen aus Dietikon stellten sich also darauf ein, spannende und interessante Spiele in der Wärme zu erleben. Die Gruppespiele waren sehr gut, hatte doch das Team kein Spiel verloren. Dennoch reichte es nicht für den Gruppensieg, da man das schlechtere Ballverhältnis als Obeflachs verzeichnete. Im Halbfinal traf man auf einen altbekannten Gegner, nämlich Staffelbach. Ein erfahrenes Team, dass uns immer wieder in den letzten Turnieren in Birr stark forderte. Auch dieses Jahr war die Partie sehr ausgeglichen und nur am Schluss musste man dem Gegner die Oberhand lassen. Die Enttäuschung über die Niederlage musste schnell abgehakt werden, denn schon bald galt es sich wieder für das Spiel um den 3. Rang zu fokussieren. Aber eben, der Gegner aus Villnachern tat dies auch aber etwas konzentrierter. Unser Team musste immer einem Rückstand hinterherrennen und konnte nie im Spiel seine Qualitäten ausspielen. Nach einem guten Start muss sich das Mixed Team (bestehend aus Spieler aller drei Teams aus der Hallenmeisterschaft) mit dem undankbaren 4. Rang zufrieden geben. Anschliessend nach den Finalspielen gab es einen Apero gesponsert vom TV Birr für das 50. Glockenturnier. Danach wurde die Rangverkündigung abgehalten und siehe da, auch wir erhielten für den 4. Rang eine Glocke was uns sehr freute. Als der Tag langsam seinem Ende zusteuerte, machten wir uns zufrieden auf dem Heimweg und werden einen lustigen Tag in Erinnerung behalten.

Es spielten: Pascale Grünenfelder, Sandro Sailer, Adi Bigler, Tom Herzig, Jason Schmid und Toni Keist